Bernstein-Fußschalter bei Falk GmbH

 Industrie-Fußschalter-Ausführungen

  • Fußschal­ter Stan­dart­pro­gramm
  • Fußschal­ter mit Schutzhaube UN
  • Fußschal­ter mit Schutzhaube UK
  • Fußschal­ter mit erhöhter Schutzart IP67
  • Fußschal­ter mit Druck­punkt D
  • Fußschal­ter mit bista­bil­er Schalt­funk­tion Y
  • Fußschal­ter mit Fußstütze FST
  • Fußschal­ter mit Ped­al­ras­tung AT
  • Fußschal­ter mit klapp­barem Ped­alschutz PS
  • Fußschal­ter mit Leis­tungss­chütz LS
  • Fußschal­ter mit Not Aus Taster NA2
  • Erster DGUV zuge­lassen­er Zus­timm­fußschal­ter
  • Fußschal­ter mit Zus­timm­funk­tion
  • Fußschal­ter mit Sicher­heit­sras­tung und Han­den­triegelung
  • Fußschal­ter mit Regler­aus­gang (Poten­tiome­ter)
  • Fußschal­ter mit Regler­aus­gang (Analo­gaus­gang)
  • Trans­portvor­rich­tung für Fußschal­ter
  • AS‑i Safe­ty at Work
  • Fußschal­ter für den EX Bere­ich

Industrie-Fußschalter

Die Bern­stein AG ist durch 50 Jahre Erfahrung führend im Bere­ich indus­trieller Fußschal­ter. Das bre­ite Spek­trum an Aus­führun­gen zeigt die Spezial­isierung des Unternehmens auf Fußschal­ter-Lösun­gen für unter­schiedliche Anwen­dun­gen. Alle Fußschal­ter-Typen zeich­nen sich durch extreme Lan­glebigkeit und mech­a­nis­che Sta­bil­ität aus.

Die Falk GmbH Tech­ni­cal Sys­tems als längjähriger Ver­trieb­spart­ner und Stützpunk­thändler ver­fügt über ein umfan­gre­ich­es BERNSTEIN-Lager­sor­ti­ment und bietet Ihnen bei Indus­trie-Fußschal­tern exzel­lente tech­nis­che, kaufmän­nis­che und logis­tis­che Unter­stützung an. Kon­tak­tieren Sie uns.

Fußschalter-Anwendung und Ausführungen

Fußschal­ter find­en über­all dort Anwen­dung, wo eine Handbe­di­enung aus Grün­den der Ergonomie oder der Sicher­heit nicht möglich ist. Hauptein­satz von Indus­trie-Fußschal­tern sind das An- und Abschal­ten von Arbeits­maschi­nen und Pro­duk­tion­s­abläufen.

Fußschal­ter mit Druck­punkt wer­den dort einge­set­zt, wo eine Zwei-Stufen­schal­tung mit nur einem Ped­al geschal­tet wer­den soll.
Die Ped­al­ras­tung am Fußschal­ter ver­hin­dert durch die Schutz-Sper­rfunk­tion eine unbe­ab­sichtigte Betä­ti­gung, sog­ar bei ein­er Fremdein­wirkung.
Mit bista­bil­er Schalt­funk­tion aus­ge­führt Fußschal­ter lässt auch nach Loslassen des Ped­als den Maschi­nen­be­trieb eingeschal­tet, der erst durch erneutes Treten abgeschal­tet wird.
Weit­ere Fußschal­ter-Zusatzaus­führun­gen sind z.B. fes­ter oder klapp­bar­er Schutzhaube, klapp­bar­er Ped­alschutz oder eine Not-Aus-Ein­rich­tun­gen für den Hand­be­trieb.

BERNSTEIN bietet auch für den Ein­satz im explo­sion­s­ge­fährde­ten Bere­ich der Zone 1 und 2 zuge­lasse­nen ATEX-Fußschal­ter an.

Anwen­der­spez­i­fis­che Fußschal­ter­lö­sun­gen wie z.B. ein im Gehäuse inte­gri­ertes Leis­tungss­chütz zum direk­ten Schal­ten eines Motors ohne ein Fußschal­ter mit analo­gem Norm­sig­nalaus­gang für stufen­lose Steuerungsauf­gaben bietet BERNSTEIN seinen Kun­den.

Fußschal­ter mit kon­fek­tion­iert­er Anschlußleitung und Verbindungssteck­er bieten besten Ser­vice im Aus­tauschfall.

Die neue Entwick­lung von BERNSTEIN AG ist der erste DGUV (BG) zuge­lasse­nen Zus­timm­fußschal­ter auf dem Markt.

.

Hier gelan­gen Sie zur Liefer­über­sicht Indus­trie-Fußschal­ter von Bern­stein AG.

.