ELLEDIESSE – Aluminium-Kühlkörperprofile, Strangkühlkörper, Aluminiumgehäuse

Ellediesse-Firma
Kühlkörper

Aluminium-Kühlkörperprofile, Strangkühlkörper, Aluminiumgehäuse

ELLEDIESSE wurde 1985 in Italien gegründet und ist heute eines der bedeutensten Hersteller auf dem europäischen Markt für Aluminium Kühlkörper für die Elektronikindustrie.

Mit Stammsitz in Bologna ist ELLEDIESSE für die Produktion von hochwertigen Kühlkörpern zuständig und koordiniert darüber hinaus die eigene Fertigungsstätte in Rumänien für Massen- bzw. preissensible Aluminiumprofile.

Hochwertige Qualität und Fachkompetenz spielen neben der Entwicklung von innovativen Kühlkörper – Ausführungen bei ELLEDIESSE eine sehr wichtige Rolle. Mit modernsten Anlagen und einer effizienten kostenoptimierten Struktur ist Ellediesse in der Lage, sowohl große Serienmengen, als auch für kleinen Bedarf kostengünstig zu produzieren.

Hochqualifizierte Ingenieure steht für die Umsetzung von kundenspezifischen Kühlkörpern und speziellen Aluminiumprofilen bereit.

ELLEDIESSE ist mit seinem Qualitätskontrollsystem nach ISO 9001: 2008 zertifiziert und garantiert höchste Service- und Produktqualität, sowie Lieferzuverlässigkeit und Flexibilität

Die Falk GmbH Technikal Systems vertritt fachkundig bundesweit das Unternehmen Ellediesse und bietet Ihnen technische, kaufmännische und logistische Unterstützung. Kontaktieren Sie uns.

Worauf ist bei der Kühlkörper-Auslegung zu achten?

Eine gute Entwicklung mit Leistungselektronik-Anteil fordert, dass die maximal zulässige Chiptemperatur von Halbleitern nicht überschritten wird.

Leistungshalbleiter benötigen, um den Nennstrom schalten zu können, ein Kühlkörper-System. Wird die maximal zulässige Übergangstemperatur (T junction) überschritten, so wird der Leistungshalbleiter zerstört.

Aluminium-Kühlkörper-Profile übertragen die Wärme von Halbleitern an die Umgebung und sorgen so für eine bessere Zuverlässigkeit und lange Lebensdauer von Halbleitern / Halbleiterrelais. Dazu muss das Halbleiterrelais fest an dem Kühlkörper angebracht werden, damit eine gute Wärmeübertragung gegeben ist.

Wärmeübertragung von Kühlkörpern

Die Wärmeübertragung von Kühlkörpern an die Umgebung kann über drei Verfahren erfolgen:

  • Ableitung über Kontakt
  • Konvektion (natürlich oder gezwungen)
  • Strahlung

Bei der Ableitung über Kontakt wird der Kühlkörper an ein, z.B. Gehäuse montiert. Hierbei überträgt sich die Wärme des Kühlkörpers auf das Gehäuse. Der direkte Kontakt sorgt für beste Wärmeübertragung. Auch beim flüssigkeitsgekühlten Kühlkörper erfolgt die Wärmeableitung über den Kontakt mit der Flüssigkeit.

Im Gegensatz dazu überträgt bei der natürlichen Konvektion die aufsteigende warme Umgebungsluft, die Wärmedifferenz von Kühlkörper und Umgebungsluft. Bei der gezwungenen Konvektion wird mit einem Lüfter die Umgebungsluft gezwungenermaßen an den Kühlkörper-Rippen vorbei geblasen, welches in Abhängigkeit von der Luftgeschwindigkeit eine erhebliche Verbesserung der Wärmeübertragung zu Folge hat.

Auch die Oberflächenbeschaffenheit des Kühlkörpers hat Einfluss auf die Strahlungswärme. Eine große und schwarze Profiloberfläche verbessert die Abstrahlung.

Thermische Kühlkörper-Leistung

Die thermische Kühlkörper-Leistung hängt ab von:  Wärmeleitfähigkeit des Materials, Oberflächengröße, Profilform, Farbe und Masse des Kühlkörpers (Gewicht)

Thermischer Widerstand eines Kühlkörpers

  • Die thermische Kühlkörperleistung wird durch ihren thermischen Widerstand Rth in Kelvin/Watt bestimmt.
  • Der thermische Widerstand Rth ist der Temperaturanstieg (ΔT) in Kelvin, der durch die Leistung von einem Watt verursacht wird.

Die bei ELLEDIESSE angegebenen Katalogwerte werden durch Laborversuche ermittelt. Diese Wert-Ermittlung ist aufwendiger aber wesentlich genauer als die von einigen Wettbewerbern nur errechneten Werte.

Darüber hinaus sind wir bei FALK GmbH Technical Systems in der Lage, thermische Wärmemessungen unter Praxisbedingungen vor Ort, anzubieten und eine sichere Kühlkörperwahl zu garantieren.